Bankenrecht / Kapitalanlagerecht

Fehlerhafte Anlageberatung

Sie haben Ihrer Bank bzw. Ihrem Anlageberater vertraut und eine Kapitalanlage erworben, die nicht gut läuft? Im Nachhinein tauchen Probleme auf, von die in der Beratung keine Rede gewesen ist? Häufig zeigen sich Beratungsfehler erst Jahre später und die betroffenen Anleger haben schon viel Geld durch Falschberatung verloren.

Die staatliche Finanzaufsichtsbehörde BAFIN stellte schon im Dezember 2021 fest, dass die Anlageberatung der Banken oft nicht den gesetzlichen Anforderungen entspricht. Besonders in der Kundengruppe der Senioren zeigten sich bei Testkäufen bei jeder zweiten Anlageberatung erhebliche Mängel.

Vor allem bei geschlossenen Fonds bestehen enorme Anlagerisiken, über die selten korrekt aufgeklärt wird. Diese Fondsgesellschaften zahlen indes hohe Provisionen an die Vermittler, sodass diese trotz der bekannten Risiken dennoch häufig an Anleger verkauft werden.

Wir prüfen Ihre Kapitalanlagen und setzen bestehende Ansprüche gegenüber den Beratern und Banken durch. Auf unsere Kompetenz und Erfahrung in mehr als zwanzig Jahren Anlegerschutz können Sie vertrauen.

Vorfälligkeitsentschädigung

Sie haben eine Immobilie verkauft und eine Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank gezahlt? Häufig zu Unrecht. Viele Darlehensverträge halten einer rechtlichen Prüfung in puncto Vorfälligkeitsentschädigung nicht stand, sodass Sie Ihre Zahlung bis zu drei Jahre nach dem Verkauf zurückfordern können.

Prämiensparen

Viele Sparkassen kündigen die günstigen Sparverträge mit den Verbrauchern und begründen dies mit der aktuellen Niedrigzinsphase. Häufig zu Unrecht. Wir prüfen Ihren Vertrag und machen auch Ihre Ansprüche auf Zinsneuberechnung geltend. Nach der aktuellen Rechtsprechung des BGH ergeben sich oft Zinszuschläge für die Vergangenheit, die oft mehrere Tausend Euro ausmachen.

Vereinbaren Sie gern einen Termin für eine kostenlose Ersteinschätzung unter 0451/5823565.

Zum Beispiel diese Fälle beschäftigen uns aktuell:

  • gekündigte und falsch verzinste Prämiensparverträge bei der Sparkasse Holstein, der Förde Sparkasse, der Sparkasse zu Lübeck, der Haspa, der KSK Herzogtum-Lauenburg, der Sparkasse Soest-Wörl
  • Containerfonds der P & R, Verfahren gegenüber dem Insolvenzverwalter und den vermittelnden Banken und Anlageberatern
  • Vorfälligkeitsentschädigungen bei vorzeitig gekündigten Immobilienfinanzierungen werden zurückverlangt von der Deutschen Bank AG, der Commerzbank AG, der Haspa und der VR Bank Niederbayern-Oberpfalz